Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Akademie
blockHeaderEditIcon

AKADEMIE FÜR ACHTSAMKEIT

Slider100
blockHeaderEditIcon
Aktuelles : Machen Handys und WLAN krank?
05.12.2017 11:20753 x gelesen

Elektrosmog

Machen Handys und WLAN krank?

SWR2 Wissen. Von Christine Werner

Umweltmediziner führen immer neue Studien für die Gefahren durch Elektrosmog an. Elektrosensible fordern die Anerkennung ihres Leidens als Krankheit und Rechte wie in Schweden. Über manche Effekte ist sich die Forschung einig - und es gibt Tipps, wie sich die Belastung im Alltag reduzieren lässt.


Vor allem in Städten in Städten und Ballungszentren kann man der Strahlung kaum entkommen. Irgendwo steht immer ein Mobilfunkmast, überall stehen Handys auf Empfang, und das WLAN des Nachbarn lässt sich auch nicht abschalten. Ob vom Elektrosmog wirklich Gefahren ausgehen, wird diskutiert, seit es Mobilfunk gibt. Fakt ist: Es gibt Menschen, denen es in einem "strahlenden" Umfeld deutlich schlechter geht - aus welchen Gründen auch immer.

Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*