*
Akademie
blockHeaderEditIcon

AKADEMIE FÜR ACHTSAMKEIT

Slider100
blockHeaderEditIcon

Seien Sie herzlich willkommen.

Dr. med. Harald Banzhaf Arzt und Achtsamkeitslehrer Als Arzt und Achtsamkeitslehrer ist es mir ein Anliegen, das Thema Achtsamkeit und Meditation in einem etwas anderem als dem bekannten, vielleicht ganzheitlicheren Verständnis und in einer umfassenderen Sichtweise zu beleuchten.

Achtsamkeit und MBSR (dieses vielfach erprobte, wirksame und nachhaltige Programm zur effektiven Stressreduktion) sind sehr populär und in aller Munde. Dies ist einerseits natürlich sehr erfreulich und wünschenswert.
Ob in der Therapie, in der Pädagogik oder auch in Unternehmen – Achtsamkeit ist zu einem Megatrend geworden. Mein Wunsch ist es, dass Achtsamkeit mehr als nur eine Methode oder gar eine Modeerscheinung ist.

In Anlehnung an den Satz von Schopenhauer „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ nimmt Gesundheit eine überragende Rolle in unserem Leben ein. Tatsächlich ist es aber häufig so, dass wir uns mit diesem Thema erst beschäftigen, wenn wir sie (die Gesundheit) teilweise oder zu einem großen Teil verloren haben. Deshalb ist es aus unserer Sich sehr klug, sich mit Fragen der Gesunderhaltung, mit Glück und dem, was uns wichtig ist im Leben schon zu einer Zeit zu befassen, in dem alles noch im sog. „grünen Bereich“ ist.

Aus zahlreichen Untersuchungen wissen wir heute, dass Stress (und hier ist nicht nur der psychische oder emotionale Stress gemeint) eine der maßgeblichsten Verursacher von Gesundheitsstörungen und Krankheit ist. Stress bedeutet sehr vereinfacht gesagt eine Dysbalance von Herausforderungen und Belastungen einerseits und den Fähigkeiten und Ressourcen des Menschen andererseits.

Wir erleben derzeit eine immense Beschleunigung in allen sowohl beruflichen als auch privaten lebensrelevanten Bereichen und verzeichnen eine stetige Zunahme von Informationsflut gepaart mit einer Abnahme von Lebensenergie. Dies äußert sich dann in Symptomen wie Burnout, chronischer Erschöpfung, Depression oder anderer Erkrankungen sowohl psychischer als auch körperlicher Ausprägung.

Unser Ziel ist es deshalb, die Selbstregulationsfähigkeit von Menschen zu stärken und sie in die Lage zu versetzen, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen den Anforderungen des Lebens und den individuellen Bewältigungsmöglichkeiten des Einzelnen, indem wir die Ressourcen stärken, innere und äußere Helfer mobilisieren und die Selbstheilungskräfte fördern.

Die geschieht über unterschiedliche Ansätze und Methoden. Hier bedienen wir uns psychologischer, medizinischer, philosophischer und nicht zuletzt auch neurobiologischer Erkenntnisse.

Achtsamkeit spielt in diesem Kontext eine ganz besondere Rolle. Es ist jedoch unabdingbar, Achtsamkeit ins praktische Leben zu integrieren, damit sie ihre ganze Kraft und Macht überhaupt erst entfalten kann.
Achtsamkeit im Hinblick auf unsere Ernährung, den Umgang mit unserem Körper und unser Sozialverhalten, ja unsere gesamte Lebensführung sind gefordert, wenn Achtsamkeit diesen heilenden Effekt haben soll, den wir uns von ihr erhoffen bzw. erwarten.

Die Akademie für Achtsamkeit möchte einen Beitrag dazu leisten, Menschen in ihren vielgestaltigen Beziehungen (persönlich, familiär, sozial, emotional, mental und nicht zuletzt körperlich) dabei zu unterstützen, ihr volles Potenzial zu entfalten und auch zu leben, sei es in körperlicher, psychischer oder geistiger Hinsicht.

Dies ist vielleicht der erfolgversprechendste Weg zu innerer Zufriedenheit, umfassender Gesundheit und wahrem Glück.

Durch unsere Expertise in den unterschiedlichen Bereichen von Präventiv- und Arbeitsmedizin, Achtsamkeitstraining und Psychotherapie sehen wir uns als kompetent für die Erstellung von individuellen Konzepten im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagementes, im Personal Health Coaching sowie in Angeboten zum Thema Mindful Leadership.

Um erfolgreich, authentisch und glücklich zu leben und zu handeln scheint die Entwicklung zu einer eigenen Identität von höchster Wichtigkeit zu sein. Die achtsame Aufstellungsarbeit im Rahmen der identitätsorientierten Psychotherapie (nach der Methode von Prof. Dr. Franz Ruppert) ist eine effektive Methode, die Ursachen von beruflichen Schwierigkeiten und Beziehungskonflikten aber auch von körperlichen und psychischen Erkrankungen besser zu verstehen und sie Schritt für Schritt zu bearbeiten und im besten Fall aufzulösen.

Unser Portfolio umfasst individuelle Vorträge, Seminare und Workshops (auch Inhouse-Veranstaltungen) zu unterschiedlichen Themen rund um die Bereiche Gesundheit und Lebensstil, Stress und Burnout, Resilienz und Identitätsentwicklung, Ernährung, Meditation und Achtsamkeit (MBSR). Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.


Termine und weitere Infos zu allgemeinen Vorträgen und Seminaren entnehmen Sie bitte der Seite "Veranstaltungen".

Herzliche Grüße,
Ihr
Dr. Harald Banzhaf

Kalender_Jahresliste
blockHeaderEditIcon

Aktuelle Veranstaltungen

Video_3
blockHeaderEditIcon

 Aus aktuellem Anlass:

 Der heimliche Krankmacher:
 Was Du über Dein Smartphone wissen solltest
 Dr. med. Harald Banzhaf

Banner_heilkundezentrum
blockHeaderEditIcon
Zur Website Heilkundezentrum Zollernalb
Buch
blockHeaderEditIcon

Vorbeugen und gesund werden durch Achtsamkeit

Dr. Harald Banzhaf &
Prof. Dr. Stefan Schmidt
Rezension zum Buch

Video
blockHeaderEditIcon

Harald Banzhaf
in der Landesschau BW zum Thema MBSR

Stressbewältigung durch Achtsamkeit mit Dr. med. Harald Banzhaf

Buch3
blockHeaderEditIcon

Warum werden wir krank ?
 

Prof. Dr. Franz Ruppert &
Dr. Harald Banzhaf
Buch ab sofort im Handel erhältlich

Besucher_alt
blockHeaderEditIcon

977689 Besucher seit 06.11.2007

Zugriffs-Statistiken (Block)
blockHeaderEditIcon

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail